Optatec 2018 – Lichtblicke für optische Technologien

Im Fokus: Photonik – Photovoltaik – Solartechnik

Die Optatec – Internationale Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme wirft zur 14. Session und damit bereits gut ein Jahr vor dem Messebeginn buchstäblich ihren langen Schatten voraus! Vom 15. bis 17. Mai 2018 erneut im internationalen Messezentrum Frankfurt stattfindend, kann Karen Waldow, die Projekleiterin der global bedeutenden Leitmesse Optatec, die vom Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG, als privater Veranstalter durchgeführt wird, sehr erfreuliche Zahlen melden. Aktuell haben sich schon gut 70% der letztmals teilnehmenden Hersteller und Anbieter angemeldet; es sind bereits jetzt Aussteller aus mehr als 20 Nationen zu Gast.  Der Anteil an ausländischen Teilnehmern bewegt sich bei rund 46% - bei steigender Tendenz! Damit wird auch die 14. Optatec einen sehr hohen Internationalisierungs-Grad aufweisen, der sich nicht zuletzt schon am sehr hohen Aufkommen an ausländischen Fachbesuchern anlässlich der vergangenen Optatec zeigte. Zur Optatec 2016 kamen mehr als 5.600 aus 55 Ländern nach Frankfurt am Main.

Optatec 2018 – mit optischen Technologien am Puls der Zeit

Selbst Hiobsbotschaften, dass einer der letzten großen Hersteller von Solartechnik insolvent ging, wirken sich keineswegs auf die Anmeldeentwicklung aus. Denn sowohl die Photonik, etwa in Gestalt von erneut „verschärfter“ sprich: in einem extremen Ausmaß noch leistungsfähigere (Faser-)Lasertechnik, als auch neue Ansätze bei den Photovoltaik- und Solartechnik-Systemen geben berechtigten Anlass zur Hoffnung, dass sich über neue Anwendungsfelder und spürbare Leistungssteigerungen die Märkte für optische Technologien, Komponenten und Systeme – mithin das Portfolio der Optatec – weiter öffnen. Beachtenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Philosophie und die Strategie zur Umsetzung der Industrie 4.0-Bemühungen wesentlich auf der Nutzung optischer Technologien und Systeme beruht, beispielsweise hinsichtlich der Vernetzung und Kommunikation von Sensorik und Prüftechnik für hochautomatisierte, selbstüberwachende sowie weitgehend autonom agierende Fertigungsanlagen bei Produzenten und Zulieferern. Die Optatec ist auch hier Marktbereiter und Wegbegleiter, in dem sie neue Technologien und Verfahren sowie die in Produkte umgesetzten Ideen präsentiert und als Mittler zwischen dem internationalen Angebot und der globalen Kundschaft fungiert.

Optatec 2018 – die globale Community-, Connections- und Business-Plattform

Diese Funktion übt sie im Übrigen auch als eine Art „Community- und Connections-Plattform“ aus, weil sie sich nicht allein mit der Präsentation von Technologien, Verfahren, Produkten, Baugruppen, Subsystemen und Komplettlösungen befasst, sondern auch alle relevanten begleitenden Informationen zu vermitteln sucht. So ist zur 14. Optatec wieder ein ähnlich hochkarätiges Rahmenprogramm wie in den Jahren zuvor geplant und viele Bausteine davon sind bereits in der Umsetzung. Zu nennen wären hier das sehr begehrte Aussteller-Forum, oder der erneut stattfindende Technologiepark Bildung & Forschung „Photonik studieren – Hochschulen stellen sich vor“.

Neu! Eine Konferenz vom Kooperationspartner SPIE Europe zum Themenkomplex „Optical Systems Design“. Mit weiteren Kooperationspartnern zum Technologie- und Wissenstransfer in Sachen optischer Technologien, Komponenten und System wird das Produkt- und Informationsangebot der Optatec 2018 abgerundet, sodass die Fachbesucher sich in Hard- und Software über alle Belange zur Fertigung und Nutzung optischer Technologien informieren und austauschen können.